Favo in Wismar

FAVO kommen am 29.9.2017 zu einem besonderen Konzert zu uns.

Die ganz besondere Weltmusik der Berliner Instrumentalisten Volker Schlott und Falk Breitkreuz (Saxophon, Klarinette, Percussion) und Sänger Sander De Winne aus Brüssel (er singt spanische, deutsche, holländische und englische Songs in einmaligen Arrangements) kommt endlich wieder nach Norddeutschland.

Entdeckt habe ich das Trio vor 2 Jahren in Freiburg, wo sie im Rahmen der Internationalen Kulturbörse ein "Bewerbungs-Konzert" präsentierten. Das Konzert war super und wir wurden uns einig, dass mein Wismarer Verlag ihre neue CD herausbringt. Und jetzt sollen bald die ersten CD Premieren-Konzerte in Berlin, Köln und Wismar stattfinden.

Der Ort des Viva-Wismar Konzerts ist bis zum 25. August noch offen, dann wird er auf viva-wismar.de bekannt gegeben.


Tango in Wismar

Jeder, der schon einmal im PFAU war, jenem neuen Restaurant in der Scheuerstraße 11, kann sich keinen besseren Ort für Tango-Kultur vorstellen. Flair und Charm, Gefühl und Begeisterung - dies alles und einiges mehr verbindet den historischen Gastraum mit Tango.
Wismar liegt zwischen Hamburg und Berlin, 2 Hochburgen des Argentinischen Tango. Aber Tango ist mehr als nur Argentinien - und lebendige Tango-Szenen gibt es auch in Finnland, Polen und der ehemaligen Sowjetunion. Können deren Einflüsse etwa auch in Wismar, einer Schnittstelle zwischen West und Ost erlebt werden? AnnA Necki, die Gründerin des Wismarer Tango-Salons kann sich das vorstellen, die gebürtige Polin aus der Hansestadt Krakau war bereits Mitbetreiberin eines Tango Salons in Köln.

So fand am 9. 7.17 im PFAU eine Konzert- und Tanzveranstaltung für Neugierige und Kenner statt,
- mit einem Konzert der Berliner "Trio Muzet Royal"
- gefolgt von einer Tanz-Show von "Tango Fideles"
- zwischendurch tanzten die Gäste zur Live-Musik.
TANGO MOTYLEK heißt der neue Salon - Fragen zu kommenden Veranstaltungen beantwortet gerne AnnA Necki unter Tel. 03841-3271952 / Email: annecki@live .de


Hairspray in Wismar

Die Juni-Aufführungen des "Jugend-Musicals" Hairspray brachten das 4x ausverkaufte Wismarer Theater zum Kochen. Nicht nur wegen der mitreissenden Musik und gekonnten Choreografien, nicht nur wegen der tollen Leistung der jungen Mitwirkenden sondern weil das Publikum vor Begeisterung fast "ausflippte".
Dabei war alles bis auf die Publikumsreaktion so geplant - nicht von den Beteiligten sondern vom 15jährigen Initiator und Produzenten Anh Khoa Tran, einem Wismarer Schüler, Musik- und nun auch Projekt-Macher.

Als Produzentenkollege kann ich seine Leistung einschätzen: den "Produzentenwillen", der sich von der ersten Idee an durchsetzt: vom Rechte-Einkauf, vom Ensemble-Aufbau (denn auch das gab es bislang in Wismar und Nordwest-Mecklenburg nicht), über zahlreiche Proben bis hin zum Partner- und Sponsoren-Finden (Theater der Stadt, verschiedene Institutionen und Firmen).

Ich ziehe meinen Hut vor soviel Power eines Jugendlichen aus unserer Stadt - einer Welterbestadt, die kulturell betrachtet eher von ihrer großartigen Vergangenheit lebt(e). Dass professionelle Jugendkultur bislang fehlte, dürfte einigen der 1.500 Zuschauer und den knapp 100 jugendlichen Mitwirkenden nun klar geworden sein. Wake up Wismar ! Und dann weiter so !

Und Anfang September 2017 soll es weitere Hairspray-Vorstellungen im Theater Wismar geben. Jauxi !


Rosani Reis & Band

Es gibt einmalige Sternstunden, wie sie sowohl das wunderbare Publikum als auch die Musiker am 16.9.2016 im Wismarer Lokschuppen erlebten.
Die Ostsee-Zeitung Wismar veröffentlichte eine Konzertkritik ( Ausgabe 19.9.2016, S. 12), die die eindrucksvolle Atmosphäre des Abends in Wismar gut beschreibt.
An der besonderen Atmosphäre des Konzertes hatte das Industriedenkmal Lokschuppen einen großen Anteil. Wir danken der Hansestadt Wismar für die Bereitstellung von Bühne, Stühlen und motivierten Theatertechnikern und ganz herzlich dem Verein der Eisenbahnfreunde für den wunderbaren Raum.

PS: was wir im Vorfeld des Konzertes nicht verraten haben: Dieses Spezialprogramm wird in Europa / Deutschland kaum mehr zu sehen/hören sein.


Wismar: 22.6. Jazz aus Berlin in der Galerie Kristine Hamann

Wismar, 22.06.2017

Nach den turbulenten Großveranstaltungen der letzten Tage tat es gut, ein interessantes Jazzkonzert im intimen Rahmen der Galerie (an der Nikolaikirche) zu erleben. Saxofonistin und Komponistin Almut Schlichtung, die sonst vor allem durch ihre große Berliner Band "Shoot The Moon" bekannt ist, präsentierte zusammen mit Sven Hinse ein feines Duo-Konzert.
Unglaublich: hier kommen fast nur "Tieftöner" zum Einsatz: das tiefe Bariton-Saxofon und ein Kontrabass, gespielt von 2 Virtuosen.

SUBSYSTEM nennt sich das Duo Almut Schlichtung (Baritonsaxofon) und Sven Hinse (Kontrabass) - und beim nächsten Wismar-Konzert mit neuem Programm sind wir bestimmt wieder dabei !

Andrej Subarew Ausstellung

Wismar, 02.06.2017

Heute wurde im Wismarer Rathaus (Raum: Gerichtslaube) eine kleine, feine Ausstellung zu Ehren des vor 1 Jahr verstorbenen Wismarer Modeschöpfers, Grafikers und Designers Andrej Subarew eröffnet. Zu sehen sind Modekollektionen und Modegrafiken aus seinen Schaffensphasen von 2002 bis 2015.

Die Ausstellung hat geöffnet bis zum 25. Juni 2017, täglich von 10.00 - 17.00 Uhr (am 4.+5. Juni nur bis 16.00 Uhr)

UNSER TIPP für jeden Wismar Besucher, der Eintritt ist frei.

Musikvideos & FiSH in Rostock

Wismar, 12.05.2017

Gestern, am 11.5. haben wir mit unserer Jazzmarke Ajazz das Videozeitalter begonnen - etwas spät zwar, aber es dauert halt ein wenig, bis neue, aufregende Künstler sich mit guten Videos präsentieren können. Wir empfehlen AZOLIA aus Berlin und HEINER SCHMITZ' ORGANIC UNDERGROUND aus Erftstadt, beide sind zu finden auf der Seite www.ajazz.de

Und wir lassen uns jetzt Samstag, den 13.5. im Rostocker M.A.U.-Club von / mit jungen Filmemachern inspirieren anlässlich der Preisverleihung JUNGER FILM im Rahmen des FiSH (Filmfestival im Stadthafen), Beginn: 21 Uhr.

Auf zum Michel, Do. 11.5., Beginn 20.00 Uhr

Wismar, 10.05.2017

Das von Wismar aus betreute Duo DEEP STRINGS trifft im Hamburger Michel (genauer in der Krypta von St. Michaelis) auf Musiker der HAMBURGER CAMERATA, Ltg. Gustav Frielinghaus. / www.camerata-Krypta-konzerte.de / Die erste und einzige CD von DEEP STRINGS erscheint als Limited Edition-CD beim Wismarer Label NRW Records. www.nrwrecords.de

Zwei Städte, zwei Ensembles. Die HAMBURGER CAMERATA und das Berliner Duo DEEP STRINGS spielen ein Programm, bei dem Klassik auf Jazz trifft. Tradition und Jetztzeit begegnen sich.
In der Krypta von St. Michaelis ist Geschichte zu spüren. Hier ruhen u.a. zwei der großen Musiker der Stadt: Johann Mattheson und der Ex-Berliner und spätere Hamburger "Director Musices" Carl Philipp Emanuel Bach.
DEEP STRINGS besteht aus Anne-Christin Schwarz (Violoncello und Gesang) und Stephan Braun (Vloloncello). Mit einer klassischen Ausbildung als souveränem Sockel und großer Offenheit zu Jazz, Pop und Chanson schaffen sie Eigenkompositionen mit rhythmischer Cleverness und melodischer Strahlkraft. Mit lebendigen, ausgefuchsten Bühnenshows begeistert DEEP STRINGS ein breites Publikum. Beim Heidelberger Frühling 2015 gestalteten Gustav Frielinghaus und DEEP STRINGS eine gemeinsame Late Night Lounge mit "Klassik &Jazz". Nun treffen sich Kammerorchester und Cello-Duo.

Wenzel in Wismar

Wismar, 10.02.2017

Am 24. Februar ist es soweit - die vielleicht beste Band Ostdeutschlands kommt zu uns: WENZEL. Vor wenigen Jahren haben sie den Bahnhof Gadebusch restlos ausverkauft und zum Kochen gebracht (dort spielt er in diesem Jahr nur solo).
In Wismar spielt er mit seiner Band in voller Besetzung (vergleichbar mit Keimzeit oder Element of Crime) im Theater.

Auszeit in Wismar

Wismar, 09.02.2017

Wir freuen uns, am 16.2. das Hanno Busch Trio in Wismar begrüßen zu können. Leider nicht zu einem Konzert sondern zu einem Ruhetag zwischen einem Auftritt in Bremen am Vortag und einem am 17.2. im JAZZCLUB Rostock. Ja, so ist es eben: bekannte Gruppen / Musiker spielen nicht nacheinander in eng beieinanderliegenen Städten. Aber vielleicht können wir die letztjährigen "Echo-Nominierten" zu einem Wismar-Konzert im nächsten Jahr überzeugen.

Wogen geglättet

Wismar, 07.01.2017

Ein frohes neues Jahr 2017 wünschen wir unseren Freunden und Bekannten,

Nicht nur das alte Jahr, auch das Hochwasser der ersten Januarwoche ist vorbei, bei dem Teile des Hafens, angrenzende Straßen und Gebäudekeller leicht unter Wasser gerieten. Wir in der Dankwartstraße, einem der höchsten Punkte der Altstadt, waren nicht betroffen.

Nicht ganz vorbei ist das Problem der Urheber-Verlegerbeteiligung, dessen Lösung die Grundlage ist für unsere weiteren Aktivitäten in Wismar und in ganz Deutschland. Immerhin haben Bundestag und Bundesrat noch im Dezember die gesetzliche Regelung zur Verlegerbeteiligung neu festgelegt - wenn jetzt die Umsetzung gelingt, könnten zumindest im 2. Halbjahr 2017 wieder von uns beworbene Konzerte in Wismar stattfinden.

Tipp: Jazz- & Blues am 19.11.

Wismar, 18.11.2016

Viva Wismar !

Jetzt Samstag, den 19.11., gibt es ein exquisites Konzert in Wismar. Das Jellyfish Jazz Orchestra, eine der professionellsten Bigbands im Norden, hat mit der Sängerin Bridget Fogle ein neues Programm erarbeitet.

Die gebürtige New Yorkerin bringt Songs des Great American Songbook und lupenreinen Blues in unsere Hansestadt, ein MUSS für alle Jazz-, Blues- und Bigbandfreunde.

Ort: Gr. Saal Musikschule, Turnplatz
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 12,- Euro (für Schüler: 7,- Euro)

Kultur-News für Neugierige und Kenner

Wismar, 10.08.2016

VivaWismar

wurde gestartet vom Verlag WismART.

Die historische Altstadt von Wismar ist ein berühmtes UNESCO Welterbe.

Weniger bekannt sind jene Kulturschaffenden, die in Wismar vom Designer-Schmuck zur modernen Grafik, vom Film und der Lichtkunst bis hin zu Musik-Produktionen und Konzert-Veranstaltungen die Lebensqualität der alten Hansestadt bereichern.

Mein Verlag WismART will auf dieser Homepage gemeinsam mit zukünftigen VivaWismar-Partnern über kulturelle Aktivitäten in Wismar sowie über deren Export in andere Städte und Regionen berichten.

Kontakt & Anbieterkennzeichnung

Viva Wismar c/o WismART Verlag e.K.
Jürgen Czisch, Dankwart Str. 20, 23966 Wismar
Tel: 03841.3035-304, E-Mail: info(at)wismart.de